Freies RPG in Anlehnung unterschiedlicher Fantasyreihen
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Ministeriums Vorschriften

Nach unten 
AutorNachricht
Mary Alice Brandon Cullen
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1951

BeitragThema: Ministeriums Vorschriften   So Apr 21, 2013 7:05 am

§ 1
Ein Vampir ist ein unwürdiges Lebewesen, ein vergehen an diesem von einem höheren Wesen wird immer als nichtig angesehen. Vampire haben nur ihre Pflichten und keine Rechte mehr in diesem Leben.
Sie gehören dem Staat der sie entgegennahm und werden sich diesem Unterordnen so wollen sie nicht vernichtet werden.

§2
Ein Vampir, ist sobald er wieder am öffentlichen Leben Teilnimmt, dazu verpflichtet die Vampiren Merkmale öffentlich zu zeigen. Dieses bedeutet das die Fledermauskennzeichnung auf der Brust und dem Handgelenk zu sehen sein muss. Beide müssen bei den Behandlungen durch die IFHS (International Federation for Human Safety) frei zugänglich sein.

§3
Das Gift und seine Wirkungen müssen von den Vampiren hingenommen werden. Eine Wehr dagegen ist unerwünscht und ein auslassen der Injektionen wird mit harten Strafen versehen.
Das Gift selber bewirkt den Vampirzerfall zu einem bestimmte Grad, die Lichtreflexionen der Haut werden unterbunden, wie auch ihre Unverletzlichkeit. In der ersten Zeit nach der Injektion ist die Produktion des Vampirgiftes gänzlich eingestellt und sie können es auch nicht auf Wunsch produzieren. Die Schnelligkeit und die Stärke nimmt ab, so wie auch die Eigenschaften der Unfruchtbarkeit, sollte dieses nach einer Injektion auftreten, wird durch die Gabe von Vampirgift in die Gebärmutter, die Unfruchtbarkeit wieder hervorgerufen.
Das Gift verflüssigt das sich im Vampir befindliche Blut, eine schnelle Wundheilung kann es ihnen nicht ganz nehmen, doch verschwinden Wunden nicht sofort. Die Wundheilung kann durch Menschenblut verschnellert werden. Tiefe Wunden brauchen immer noch die Zeit von zwei Wochen um endgültig zu heilen.  
Wie auch die Einstellung der Produktion des Vampirgiftes werden die Gaben gehemmt, sie können erst einige Wochen nach der Injektion überhaupt wieder genutzt werden.


§4
Gaben unterschiedlicher Art werden in drei Kategorien aufgeteilt.
Stufe 1 →   für den Menschen ungefährlich
Stufe 2 →   auf den Menschen anwendbar, aber ungefährlich
Stufe 3 → gefährlich für den Menschen

Vampire der Stufe 3 erlangen nicht mehr die Genehmigung sich außerhalb der Reservate zu bewegen ohne einen Sender welcher der Ifhs die Möglichkeit gibt ihre Wege zurückzuverfolgen. Gekennzeichnet werden die Stufen in den Registrierungsnummern.
Stufe 2 Vampiren ist es untersagt ihre Gabe einzusetzen so lange es zu vermeiden ist. Sollte sich bei den Jährlichen Überprüfungen in den Hirnströmen Hinweise drauf erblicken lassen das dieses nicht so war, werden sie zu einem Vampir der Stufe 3.


§5
Registrierungsnummer. Diese setzt sich zusammen aus einer Kombination von Zahlen und Buchstaben.
Bsp: x2- beta901-gamma026-ab
Mary Alice Brandon-Geburtsjahr 1901,Gabe Zukunftsvisionen, Registrierungsjahr 2026
Diese Nummer setzten sich zusammen, nach


X.. → Welche Kategorie der Vampir ist, bei Kategorie 0 ist das X nicht zu finden

erste Nummer → Das Geburstjahr. Sollte der Vampir vor 1000v. Chr. Geboren sein ist es Alpha, nach Chr. Geburt beta und nach 2000 nach Chr. Gamma
Wenn das genaue Geburtsdatum nicht genau bekannt ist, findet sich hinter der Zahl ein u wieder welches für ungenau steht

zweite Nummer → steht für das Jahr der Registrierung. Aufgeteil ist es ebenso wie die erste Nummer in alpha, beta und gamma

Buchstabenkürzel → Stehen für den Geburtsnamen

Die Identifikationsnummer ist auf einem Chip zu finden, welcher jeder Vampir unter der Tätowierung am Handgelenk hat. Er wird durchschnittlich alle fünf Jahre gewechselt.


§6
Im Umgang mit Menschen ist für die Vampire zu beachten, das diese nicht angegriffen werden dürfen. Nach dem in den Reservaten ausgeschlossen werden konnte das sie eine Gefahr darstellen, dürfen sie ein normales Leben wieder aufnehmen. Hierzu sei zu sagen, es ihnen verboten sich an öffentlichen Orten zu zeigen und diese zu besuchen.Mit ausnahme der öffentlichen Schulen, diese zu Besuchen ist für jeden Vampir eine Pflicht egal in welchem Alter er sich befindet. Sobald die Entlassung aus einem Reservat erfolgt ist sind die Vampire dazu verpflichtet einen festen Ort zu wählen an dem sie die Schule besuchen werden.
Den Menschen sollten sie in allen Lebenslagen aus dem Weg gehen, ist dieses einmal nicht zu vermeiden, ist den Befehlen eines Menschen absoluter Gehorsam zu leisten. Jegliche Art der Annäherung an einen Menschen ist ihnen verboten. (Wenn ihr diese Regeln gelesen habt fügt am Ende eurer Bewerbung das Wort Hoffnung ein.)
Konserven mit den nötigen Blut für die Vampire bekommen sie an ausgeschriebenen Stellen der IFHS. Sollte ein Mensch einen Vampir mit finanziellen Mitteln käuflich erwirken, geht der Vampir in das Eigentum des Menschen über und wird von diesem Kontrolliert und befehligt.
Nach oben Nach unten
http://roleplayinggame-ifhs.forumieren.de
 
Ministeriums Vorschriften
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Brille vom Amt Jobcenter oder Sozialamt und Zahnersatz von der Krankenkasse
» Das Gesetz zur Änderung des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch und weiterer Vorschriften vom 21.12.2015
» SYNOPSE: zum Gesetz zur Änderung des Unterhaltsrechts und des Unterhaltsverfahrensrechts sowie zur Änderung der Zivilprozessordnung und kostenrechtlicher Vorschriften

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
International Federation for Human Safety  ::  :: Es gibt viel zu entdecken... :: Regeln-
Gehe zu: